RSS-Feed

Pfeffriger Tofu mit Frühlingszwiebeln

Veröffentlicht am

Obwohl ich Ottolenghis Buch „Genussvoll vegetarisch“ (2011) seit letztem Sommer besitze und verehre, bin ich erst wegen GourmetGuerillas Post auf dieses Rezept aufmerksam geworden. Scharfer Tofu mit Frühlingszwiebeln klingt supertoll. Und mein Freund fand das Gericht dann ebenso.
Mir wars zu fettig. Und zu wenig flüssig. Und zu pfeffrig. Wenigstens gegen die letzten beiden würde ein Schuss Wasser und weniger Pfeffer helfen. Und vielleicht probiert ihr es auch einfach mal mit GourmetGuerillas modifiziertem Rezept – das scheint sauciger.

Ich werde den Tofu wiedermal kochen. Aber dann spar ich mir die Mühe, Tofu selbst zu frittieren und kauf gleich frittierten.

Hier nun meins, leicht verändert – ich hätte vermutlich kaum so viele Zwiebeln, wie im Original verwendet, vertragen 😉

(für 2)

250g Tofu
gehörig Sonnenblumenöl
Maisstärke
oder:

vorfrittierten Tofu

70g Butter
6 Schalotten
1 Peperoncino
6 Knoblauchzehen
2 EL Ingwer
5 EL Sojasauce
1 EL süsse Sojasauce
1 EL Zucker
3 EL grob zerstossener schwarzer Pfeffer
8 Frühlingszwiebeln

Reis

Den Tofu in ein Küchenpapier einwickeln und vorsichtig auspressen. In Würfel schneiden und in Maisstärke wenden, so dass noch etwas Stärke an den Würfel kleben bleibt. Dann in eine grossen Bratpfanne/einen Wok 5mm Öl giessen und die Würfel rundum frittieren. Sie sollen an allen Seiten kross und goldbraun sein. Dann die Würfel wieder auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Pfanne/den Wok abkühlen lassen und dann auswischen. Währenddessen die Schalotten hacken, den Peperoncino von den Kernen befreien (das Gericht ist schon scharf genug) und in Ringe schneiden, den Knoblauch schälen und zerdrücken/pressen, den Ingwer schälen und hacken.

In der ausgeschwischten Pfanne/dem Wok die Butter zerlassen. Dann Schalotten, Peperonciniringe, Knoblauch und Ingwer hineingeben und etwa 15 Minuten auf mittlerer Stufe dünsten bis die Zwiebeln glasig und alle Zutaten weich sind. Parallel die Frühlingszwiebeln erst in etwa 3 cm lange Stücke schneiden und dann längs vierteln.

Sind die Schalotten/die Peperonciniringe/der Knoblauch/der Ingwer gar, mit den Sojasaucen würzen und Zucker und Pfeffer unterrühren. Die Tofuwürfel in der „Sauce“ erhitzen, die Frühlingszwiebeln untermischen und sofort mit Reis servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: