RSS-Feed

Griessbrei mit Rhabarberkompott

Veröffentlicht am

Schon während meiner Ausbildung war Griessbrei mit Kompott eines meiner liebsten „Mitnehm-Mittagessen“. Es war sättigend, sehr fein und ein idealer Seelentröster, sollte der Morgen schlecht verlaufen sein. Diese Vorliebe blieb bis heute bestehen. Und als bekennender Fan von Saurem, ist Rhabarberkompott natürlich ein Highlight 🙂

Während der Rhabarberzeit ist Rhabarberkompott übrigens auch meine liebste Konfitüre. Auf Butterbrot ist es einfach ein Traum.

Griessbrei (nach dem Schweizer Schulkochbuch Tiptopf – sicherer Ratgeber für traditionelle Rezepte)
(für 1 Portion)

4dl Milch
1/4 Vanilleschote
1 Prise Salz
40g Griess
1 EL gehackte Haselnüsse oder Zitronen-/Orangenzesten

Die Milch erhitzen. Die Vanilleschote mit dem Messer aufschneiden und zur Milch geben. Ist die Milch heiss, Salz und Griess einrühren und auf kleinster Stufe ca 15 Min. köcheln lassen. Wer mag, rührt dann gehackte Haselnüsse oder Citruszesten ein.

Rhabarberkompott
Rhabarber
Wasser
Zucker

Rhabarber waschen, die Schale abziehen und in Stücke schneiden. Mit wenig Wasser in einen Topf geben, etwas Zucker zugeben (auf 8 Stängel Rhabarber nehme ich 1 TL Zucker – wers süss mag, nimmt deutlich mehr), Deckel auflegen und auf mittlerer Stufe kochen, bis die Rhabarberstängel ihre Form verloren haben (braucht ca. 10 Minuten). Gelegentlich umrühren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: