RSS-Feed

Verliebt, Verlobt, Verheiratet: Scones

Veröffentlicht am

Meine Liebe zu Scones ist eng verknüpft mit meiner Liebe zu Irland. Letztere hat in schon in meiner Kindheit begonnen, nämlich ungefähr nach der zwanzigsten Frage, ob ich, meiner roten Haare wegen, aus Irland käme. Dann war da noch ein Sänger namens Paddy Kelly und die Faszination Irland war geboren. Und als ich dann endlich in Irland stand, wars um mich geschehen.

Etwa zwei Wochen später ass ich zum ersten Mal Scones mit Clotted Cream und Strawberry Jam im Tearoom von Bantry House. Zusammen mit dem Schwarztee, den ich ebenfalls während dieses ersten Irlandaufenthalts zu trinken begonnen habe, sind Scones seither meine liebste Art, mich von der Welt zurück zu ziehen und einen Moment Ruhe zu geniessen.

„Mein“ Sconesrezept stammt allerdings nicht aus Irland, sondern von delicious days, wobei ich Weinbeeren und Cranberries weglasse. Ich mag sie lieber pur, dafür mit Clotted Cream (welche ich normalerweise mit Schlagrahm ersetze) und Erdbeerkonfitüre.

Ein Korb voller Scones

Scones
(für 7-8 Scones)

200g Mehl + etwas mehr für die Knetfläche
1,5 TL Backpulver
2 EL Zucker
1/2 TL Salz
60g Butter
150g Buttermilch
1 Ei
wenig Milch

eine runde Ausstechform, ca. 6 cm Durchmesser
Schlagrahm
Erdbeerkonfitüre

Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in Stücken zugeben und mit den Knethacken des Handmixers solange verrühren, bis die Butterstückchen nur noch erbsengross sind. Unter rühren die Buttermilch nach und nach zugeben. Eine glatte Fläche grosszügig mit Mehl bestreuen, den Teig darauf legen, mit Mehl bestäuben und kurz kneten. Dann auf 3cm Dicke auswallen (oder mit den Händen flachklopfen). Die Ausstechform (zur Not tuts auch ein Glas) gut bemehlen und die Scones ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen (dann gehen sie danach schöner auf).

Den Backofen auf 210° C Umluft vorheizen. Das Ei mit etwas Milch verklopfen, die Scones damit bestreichen und für 13-15 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn es hohl klingt, wenn man mit einem Holzlöffel auf die Unterseite klopft.

Mit Schlagrahm und Erdbeerkonfitüre möglichst noch warm servieren.

Advertisements

»

  1. Liebe Laura – vielen Dank. Bei mir haben Deine Scones einen Erinnerungsschock (freudig!) an Schottland ausgelöst. Das Rezept probiere ich also gerne aus. Gruss Brigitta

    Antwort
    • Liebe Brigitta,

      Gern geschehen! Ich finde diese „Geschmackserinnerungen“ etwas vom Schönsten. Ein Biss, ein Schluck und man ist wieder im Cottage in Irland, am Strand in Spanien oder am Esstisch der Nonna 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: