RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Mandeln

Saftiger Mandelgugelhopf

Veröffentlicht am

Eine Freundin hat diese Woche auf Facebook gefragt, was für uns Tradition in Sachen Essen sei. Spontan fiel mir das gemeinsame Abendessen ein, aber die Frage ging mir nach. Und irgendwann hab ich realisiert, dass ich jedesmal, wenn ich darüber nachdachte, einen Gugelhopf mit ganz viel Puderzucker vor Augen hatte. Und so einen wollte ich nun haben. Dringend. Jeannys mallorquinischer Mandelkuchen hat das Rennen gemacht. Aber sicher nur, weil sie ihn in Gugelhopfform präsentiert hat 🙂

Ich hab mich fast ganz ans Rezept gehalten (inkl. Schoko-Stückchen), nur die Zuckermenge um 20g auf 180g verringert, und es wurde ein richtig saftiger, aromatischer, feiner Kuchen. Und ganz nebenbei hab ich wohl das Geheimnis des berühmten Vollenweider-Gugelhopfs geknackt. Nächstes Mal überzieh ich ihn noch mit Aprikosenconfiture und Schokolade… mal sehen, ob er dann wirklich so schmeckt wie der Kuchen mit dem strenggeheimen Rezept 😉

Mandelgugelhopf

Weihnachtsgugelhöpfli

Veröffentlicht am

Diese Weihnachten mussten weder meine Mutter noch ich arbeiten, deswegen konnten wir uns das Menü aufteilen. Fürs Dessert hat sie einen Fruchtsalat gemacht und ich für jeden zwei kleine Gugelhöpfli. Für mehr als zwei solche Winzlinge hätte ohnehin niemand mehr Platz gehabt im Magen, aber ein Gugelhopf gehört einfach zu Weihnachten…

Einigermassen passend zum Fruchtsalat gabs je einen Mandel-Mohn-Gugelhopf und einen Schoko-Kirsch-Gugelhopf.

Mandel-Mohn-Gugelhopf

2 Eier
50g warme Butter
50g Rohrohrzucker
1/3 TL Salz
80g fein gemahlene Mandeln
40g Mohnsamen
1/3 TL Backpulver
20g Rohrohrzucker
2/3 Maisstärke (Maizena)

Eier trennen, Butter mit 1. Portion Zucker, Salz und den Eigelben schaumig rühren.

Mandlen, Mohn und Backpulver gut mischen.

Das Eiweiss mit 2. Portion Zucker steif schlagen, dann das Maizena unterheben. Den Eischnee auf die Buttermasse geben und darauf Mandeln-Mohn-Backpulver geben. Vorsichtig mit dem Gummispachtel vermischen (unterheben).

Die Form ausbuttern, Masse hineinfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 180° C etwa 30 Min. backen (bei so kleinen Förmchen, wie ich sie hatte). Ergab 10 kleine Gugelhöpfli.

(Originalrezept stammte aus dem Tibitskochbuch „tibits at home“, erschienen im AT Verlag 2010)

 

Schoko-Kirsch-Gugelhopf

80g weiche Butter
2 Eier
5 EL Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Vanillezucker
1dl Milch
160g Mehl
1/2 EL Backpulver
3 EL Schokopulver
1-2 EL Milch

Schattenmorellen aus dem Glas

Butter rühren, Eier, Zucker und Salz zugeben, rühren bis die Masse einigermassen glatt ist. Vanillezucker, Milch, Mehl und Backpulver zugeben, vorsichtig vermischen. Schokopulver und noch etwas Milch zugeben, alles vermischen.

Schattenmorellen kleinschneiden und vorsichtig unter den Teig heben. Ev. noch etwas Kirschsaft dazugeben.

In die eingebutterte Form geben und ca. 20 Min. bei 180° C backen.

Der Teig hat für 12 kleine Gugelhöpfli gereicht.