RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Orangen

Gebackene Randen mit Ziegenkäse

Veröffentlicht am

Früher dachte ich mal, ich möge keine Randen (aka Rote Beete). Ich kannte nur die vorgekochten Dinger und fand sie… langweilig. Bis ich irgendwann entdeckt habe, dass rohe Randen ja doch was taugen. Roh gekauft und selbst weiterverarbeitet schmecken sie erdig und durchaus interessant. Und natürlich ist ihre hübsche Farbe ein echtes Plus auf dem Teller.

Das Rezept stammt von Saison.ch, ich habs aber leicht abgewandelt, weil ich nicht extra Orangenhonig kaufen wollte.

Randen

Salat mit Randen und Ziegenkäse
(für 2)

300g rohe Randen
1 Orange
2 Zweige Oregano oder Thymian
2 Scheiben Ziegenfrischkäse (à ca 8og)
2 EL Olivenöl (plus mehr für die Salatsauce)
1 TL Honig
Salz, Pfeffer

Grüner Salat

IMG_3753

Backofen auf 200° C vorheizen.

Die Randen putzen, in Scheiben schneiden und auf ein Blech legen. Mit Öl beträufeln, Orangenschale darüber reiben. Den Saft der Orange auspressen und die Hälfte zu den Randen giessen. Salzen, Pfeffern. Für 40 Min. backen.

Für den Honig 1 TL Honig mit 1 TL Orangensaft in eine Tasse geben. Den Honig im heissen Wasserbad verflüssigen, gut mischen.

Den Salat rüsten. Für die Sauce den restlichen Orangensaft mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und ev. etwas Verjus oder Zitronensaft vermischen.

Nach 40 Min. Backzeit das Blech aus dem Ofen nehmen, den Ziegenkäse dazulegen, Pfeffern und nochmals für 5 Minuten in den Ofen schieben.

Den Salat auf zwei Tellern anrichten, die Sauce darüber geben, dann die Randen und den Ziegenkäse darauf legen, mit dem Oregano/Thymian bestreuen und dem Orangenhonig beträufeln.

Dazu gabs bei uns Reis, Brot ginge aber natürlich genauso gut.

Citrus Noodles

Veröffentlicht am

Bitte entschuldigt die lange Postingpause. Es ist natürlich nicht so, dass ich nicht gekocht hätte – es war nur kein Rezept dabei, das würdig gewesen wäre, hier mit euch geteilt zu werden. Der Palak Paneer den ich letzte Woche gekocht habe war alles andere als gut und auch das grüne Thai-Curry am Sonntag war irgendwie gewöhnungsbedürftig. Heute hat mich aber nun das Hiltl (ein fanstatisches Vegi-Restaurant in Zürich) von meiner Rezept-Pechsträhne erlöst.

Ich gebe zu, es gibt schon so einige Rezepte mit Zitronen auf diesem Blog und es werden auch noch viele hinzukommen, aber ich schwöre dieses hier ist mal was ganz Anderes. Keine Sahnesauce, dafür mit Erdnussbutter – was das Ganze nicht eben leichter macht, dafür aber exotischer. So grob würde ich die Nudeln geschmacklich in China verorten. Weiss jemand mehr?
Das Rezept jedenfalls stammt in seiner ursprünglichen Version aus dem Kochbuch „Vegetarisch. Die Welt zu Gast.“ des Haus Hiltl das schon etliche Male aufgelegt wurde. Ich habe aber Einiges angepasst.

Lies den Rest dieses Beitrags

Orangensalat mit Büffel-Mozzarella

Veröffentlicht am

Eines meiner neueren Kochbücher ist „Gemüse satt!“ von Alice Hart, 2011 bei Dorling Kindersley erschienen. Die wunderschönen Bilder laden zum nachkochen ein; bis jetzt hatte ich allerdings erst zwei Risottorezepte (getrocknete Tomaten und Pesto/Zitronen-Fenchel) ausprobiert. Diesen Salat wollte ich eigentlich an Weihnachten als Vorspeise servieren, aber weil einer der Gäste keine Orangen im Salat mag, musste das Rezept bis heute warten…

Salat mit Blutorangen, Büffelmozzarella und Croûtons
(für 2 Personen)

2 Scheiben Toast
Olivenöl
2 Blutorangen
1 EL Rotweinessig
1 kleiner Cicorino Rosso (aka Radicchio)
1 Hand voll Rucola
1 Kugel Büffelmozzarella
Salz&Pfeffer

Den Toast in kleine Stücke schneiden und in wenig Olivenöl in der Pfanne anbraten.

Cicorino Rosso und Rucola waschen, den Cicorino in mundgerechte Stücke reissen.

Den Orangen auf einem Teller mit dem Messer „die Haut abziehen“ und dabei darauf achten, die ganze Schale zu erwischen. Die geschälten Orangen in Scheiben schneiden. Den Saft, der sich im Teller bildet, aufheben.

Mozzarella in Scheiben schneiden.

Für die Salatsauce: 3 EL Orangensaft (der, den man zuvor im Teller aufgefangen hatte), Rotweinessig und 3 EL Olivenöl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Salat, Orangen und Mozzarella mischen, auf zwei Teller anrichten, mit Croûtons dekorieren und die Sauce darüber geben. Sofort servieren.